. .
Home » Produkte » Ankündigungen

Ankündigungen

Schwedengold

Schwedengold

Cover des Romans „Schwedengold“

1632 – der Dreißigjährige Krieg wütet in Deutschland und hinterlässt auch in Eilenburg seine düsteren Spuren. Nach der Schlacht bei Lützen macht der Leichenzug mit dem toten Schwedenkönig Gustav II. Adolf hier Station und wird im Gasthaus „Zum roten Hirsch“ aufgebahrt.

Während die hohen Herren der Stadt ihre Kondolenz erweisen, geschehen im Innenhof der Herberge seltsame Dinge. Mitten in der Nacht wird die Kriegskasse des Schwedenkönigs – bestehend aus 30 Fässer voller Gold, Juwelen und Geschmeide – gegen 30 Fässer voller Sand ausgetauscht. Das Verbrechen bleibt zunächst unentdeckt. Erst als der Leichenzug Güstrow erreicht, tritt der dreiste Diebstahl ans Tageslicht.

Maria Eleonore, die Königswitwe, hat sich einen sauberen Plan zurechtgelegt. Zusammen mit ihrer Zofe und einem Eilenburger Bierbrauer, wollte sie sich so ihre Existenz sichern, ohne zu ahnen, dass die Liebe zweier junger Menschen ihr dabei einen Strich durch die Rechnung machen würde.

Die spannende Jagd nach dem Schwedengold beginnt. Die Stadt Eilenburg rückt plötzlich in den Mittelpunkt aller kriegsführenden Parteien. Sie drohen mit Plünderung, Brandschatzung und Hinrichtungen – jeder will in Besitz des kostbaren Schatzes gelangen. Der Eilenburger Martin Rinckart rettet in letzter Sekunde die Stadt vor ihrem Untergang.

Doch die 30 Fässer sind und bleiben verschwunden. Stecken sie in den unterirdischen Gängen der Stadt oder sind sie schon längst in den alten, geheimnisvollen Bergkellern eingelagert? Das Rätsel scheint unlösbar.

Doch dann überschlagen sich die Ereignisse, als die Schweden das Eilenburger Schloss erstürmen. Finden sie den Schatz?

„Schwedengold“ von Andreas Bechert
Ein historischer Roman aus der Zeit des Dreißigjährigen Krieges
Erscheindatum: 2014

Teile mit